Genesis Workshop

Transformative Produktentwicklung für Start-Ups und KMUs

Produktmarketing in der Sharing Economy 

Der Genesis Workshop thematisiert wesentliche Anforderungen für Start-Ups und KMUs in den folgenden Bereichen:

  • Zielmarktanalyse
  • Produktplanung
  • Produktentwicklung
  • Produktpositionierung
  • Produktmarketing
  • Produktservice
  • Evaluierung

Der Begriff „Produkt“ und „Produkte“ wird dabei übergreifend für Produkt- als auch für Dienstleistungsangebote verwendet, ohne diese – wo nicht zwingend erforderlich – weiter  zu differenzieren.

Märkte im Wandel 

Die Spatzen pfeifen es vom Dach, ohne eine digitale Transformation wesentlicher Geschäftsbestandteile wird es zunehmend schwerer, im Markt zu bestehen.

Was für viele Unternehmen eine schwer zu meisternde Herausforderung darstellt, kann für  Newcomer ein klarer Wettbewerbsvorteil sein, da sich das in der Aufbauphase befindliche  Business von Beginn an, ohne irgendwelche Beschränkungen der Vergangenheit, konsequent auf die Erfordernisse der sich wandelnden Märkte ausrichten und an die geänderten Erwartungen von Kunden anpassen lässt.

Die allgegenwärtigen digitalen Transformationsprozesse im Business haben dabei einen nachhaltigen Einfluss auf die Ausgestaltung, Herstellung, Positionierung, Bewerbung und  Auslieferung oder Bereitstellung von Produkten in den jeweiligen Zielmärkten.

Effektives Produktmarketing 

Ein hochwirksames Produktmarketing erfordert, dass das vermarktete Produkt „kommunikationsfreundlich“ ausgestaltet ist. In anderen Worten, das Produkt muss so beschaffen sein, dass es in den anvisierten Zielgruppen eine „Story“ erzählen kann oder selbsterklärend ist. Nur dann ist ein Produkt in den „neuen Medien“ erfolgreich vermarktbar.

Dieser kundenzentrierte Gesichtspunkt muss heutzutage bereits in der Produkt-Planungsphase in die „DNA eines Produktes“ mit einfließen, was einen Paradigmenwechsel im Projektmanagement notwendig macht (verglichen mit dem klassischen, produktzentriertem Verständnis des Produktmanagements im 20. Jahrhundert). So die Kernfrage ist hier, was  kommuniziert das Produkt (technisch als auch emotional) in den Zielmarkt und korreliert  dies mit der Erwartungshaltung der Kunden (im Zielmarkt).

Agile Marketing 

Der im anglo-amerikanischen Sprachraum verbreitete Begriff des „Agile Marketings“ definiert eine Methodik, welche eine Politik der kleinen Schritte mit beständiger Anpassung an die Marktgegebenheiten beinhaltet. Anstelle von groß-mächtigen, komplexen, teuren und risikobehafteten Produktlaunchs bedient man sich im Agile Marketing und den diesem zu grundeliegenden Erstellungsprozessen einer einfacheren Methodik, welche bewiesenermaßen schneller, sicherer und kostengünstiger zu den gewünschten Ergebnissen führt und da mit auch eine Veränderung in der Unternehmenskultur bewirkt, welche näher am Markt und damit kundenfreundlicher ist.

Diese durch Kaizen beeinflusste, evolutionäre Methodik hat im Laufe der letzten Jahrzehnt  viele Bereiche im Business erobert – ausgehend von Toyota in der Automobilproduktion der späten 50er Jahre.

Agile Produkt- und Serviceentwicklung 

Das Kaufverhalten im digitalen Zeitalter hat sich verändert. Die Zeiten produktgetriebener  Marketingkampagnen sind längst vorbei. Der informierte Kunde von heute möchte sein Produkt am liebsten selber entwerfen und passende Dienstleistungen modular hinzufügen.

Entsprechend folgen agile Organisationen diesem Markttrend und setzen in der Produktentwicklung als auch in der Serviceentwicklung auf kooperative, iterative (zyklische) und experimentelle Vorgehensweisen. Dabei steht die kontinuierliche Interaktion mit dem Kunden und dessen fortlaufende Einbindung in für ihn relevante Prozesse stets im Mittelpunkt des unternehmerischen Denken und Handelns (seitens des Anbieters).

Versprechen des Genesis Workshops 

Du erlangst im Workshop wesentliche Kenntnisse und Fähigkeiten, dein Produkt- und/oder Leistungsangebot an aktuelle und moderne Markterfordernisse derart anzupassen, so dass dieses nicht am Markt vorbei geplant oder an einer Zielgruppe vorbei kommuniziert wird. In enger Kooperation mit Kunden entwickelst du Schritt für Schritt deine Produktentwicklungs- und Kommunikationsstrategie – und dies ohne das Risiko, an Kundenerwartungen vorbei zu operieren und alles das, ohne die typischen finanziellen Risiken herkömmlicher Entwicklungsmethodiken und alther-gebrachter „one-way“ Marketingstrategien.

Dein Produkt- oder Leistungsangebot wird von Beginn an so geformt, dass dessen „DNA“ prädestiniert ist für digitales Guerilla-Marketing. Diese Formung deines Produktes repräsentiert den Kern von Genesis. Du kannst erwarten, am Ende des Workshops in der Lage zu sein, dein Produkt eigenständig im Markt zu positionieren – und dies in einer Art und  Weise, die deinen Stil, deine Werte, deine Marke (Brand) und dein Darstellungsprofil (Image) im Zielmarkt angemessen berücksichtigt.

Mit dem Endergebnis des Workshops kannst du umgehend damit beginnen, deinen Ziel markt treffsicher „zu bearbeiten“. Durch das Erlernen der Agile Principles wirst du in die  Lage versetzt, kontinuierlich Anpassungen vorzunehmen, um dein Produkt und/oder Leistungsangebot fortlaufend an die Kundenerwartungen oder sich verändernde Markterfordernisse anzupassen. Durch die zugrundeliegende Kaizen-Philosophie hast du dabei stets die  volle Kontrolle über das, was in deinem Business passiert und lieferst beständig Qualität an deine Kunden.

Ohne einen solchen Emanzipationsprozess (wie er im Workshop stattfindet) ist es schwierig, ein Unternehmen erfolgreich zu starten und/oder ein kontinuierliches Wachstum in einem KMU sicherzustellen, welches dauerhafte Profitabilität verspricht.

 Struktur des Workshops 

Der Workshop wird im Tandem geleitet von Dylan (für die Coachingsegmente) und Harald  (für die Consulting-Segmente).

Harald Engels, https://www.linkedin.com/in/haraldengels/ blickt zurück auf eine 35+ Jahre lange Erfahrung im Bereich des klassischen und IT-gestützten Marketings. Seit 25 Jahren nutzt er das World Wide Web für die Produktpositionierung, das Produktmarketing und die Zielmarktanalyse für Special Interest und Nischen-Produkte. In seiner jahrzehntelangen Rolle als Produktmanager weiß er um die Wichtigkeit, dass die „Gene“ eines Produktes eine stimmige Vermarktung erlauben. In dem Workshop vermittelt er innovative Ansätze und Techniken, wie man schon in der Phase der Produktentwicklung den Markterfolg „einbauen“ kann. (bearbeitet) 

Die zeitliche Gewichtung ist ca. 50% für jedes Segment. Das  Coaching ist streng angelehnt an die Consulting-Themen, d. h. es wiederholen sich im  Workshop kaum Coachingelemente aus anderen Seminaren der PG-Academy.

Hier eine Übersicht der thematischen Bereiche:

  • Marktpsychologie
  • Marktkommunikation
  • Marktanalyse
  • Produktanalyse
  • Kundenorientierung im Entwicklungsprozess
  • Kooperative Produktentwicklung
  • Formbare Produkt-DNA
  • Planen für die Zukunft
  • Selbsterklärende Produkte
  • Lösungen schlagen Produkte
  • Agile Produktentwicklungszyklen
  • Qualitätssicherung
  • Kundenfeedback als Evolutionsfaktor
  • Produkt-Service Schnittstellen
  • After-Sales-Service als Bestandteil der Lösung
  • Preisgestaltung
  • Produktmarketing
  • Kaizen

Alle Teilnehmer des Workshops fungieren dabei als erste Tester und Resonanzraum für die  Positionierung und Dar-stellung deines Produktes, was dir bereits wichtige Anhaltspunkte  für eine gelungene Marktausrichtung und Markt-positionierung vermittelt. 

Termine :   23. – 25. 04. 2021;   28. – 30. 05. 2021;  25. – 27. 06. 2021

Online:       13.05;   10.06; 15.07: jeweils 10:00 – 18:00 Uhr

Zeiten:       Jeweils von Freitag: 18:00 bis 21:00 Uhr

Samstag:   10:00 bis 20:00 Uhr

Sonntag:    10:00 bis 18:00 Uhr

Preis:          3.600 € (incl. gesetzl. MWST) fällig 2 Wochen vor Beginn

Veranstaltungsort: Peoplegrower Academy / Online Zoom

 

Der Workshop „Genesis“ repräsentiert ein Schwesterprodukt zum Workshop „Digitale Empathie“ (Human Centered Digital Marketing), welches die ideale Web-Marketing Aufbauergänzung zu diesem Produkt-Workshop darstellt.

 

 


Zur Anmeldung Alle Termine